Das Präventionskonzept „stark.stärker.WIR“ für Schulen in Baden-Württemberg wurde als Konsequenz aus dem Amoklauf von Winnenden entwickelt und ist in unserem Bundesland einzigartig.
Ziel dieses Konzepts ist es, Präventionsarbeit an Schulen nachhaltig, zielgerichtet und systematisch auszubauen. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sollen sich sicher und aufgehoben fühlen und die Fähigkeiten im Umgang mit Konflikten sollen gestärkt, ja eine positive Grundhaltung zum Leben (Förderung von Resilienz) soll entwickelt werden.

Die Carl-Engler-Realschule in Hemsbach unter Leitung von Frau Specht hat sich schon lange auf den „stark.stärker.WIR“- Weg gemacht und  konzentriert sich  seit diesem Schuljahr noch intensiver auf schulische Präventionsarbeit. Konkret heißt das, unsere Schule bietet Programme und Maßnahmen in den Bereichen Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung an.So werden ab Klasse 7 Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern ausgebildet. Ferner besucht die Klasse 7 im Rahmen der Suchtprävention die Thoraxklinik in Heidelberg. Über ganz aktuelle Probleme, wie z.B. „Cybermobbing“  und „Gewalt unter Jugendlichen“ werden vor allem die unteren Klassen durch die Polizei informiert.  Im sogenannten Klassenrat üben sich die Schülerinnen und Schüler in Konfliktbewältigung bzw. Konfliktmoderation.

Bei einem speziell auf die Erlebnispädagogik ausgerichteten Schullandheim sollen sich Schülerinnen und Schüler Fertigkeiten und Werte über direkte (Grenz-) Erfahrungen und (Gruppen-) Erlebnisse aneignen.Weitere Präventionsinitiativen sind der Übersicht auf unserer Homepage zu entnehmen. Die Umsetzung des Präventionskonzepts wird von den Präventionslehrkräften Frau Englert und Frau Rippberger koordiniert. Kontakte zu außerschulischen Partnern können  durch sie hergestellt werden, da ein regionaler Arbeitskreis regelmäßig tagt und dabei  externe Einrichtungen vorstellt bzw. besucht.

 

ZURÜCK ZU "Rund um die CERS"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok