Direkt am Montag nach den Pfingstferien startete die Klasse 8a mit 24 Schülerinnen und Schülern und zwei Begleitlehrkräften die heiß ersehnte Klassenfahrt nach München. Doch bereits vor der Abfahrt mit dem Zug aus Hemsbach gab es schlechte Nachrichten. Aufgrund des enormen Starkregens in Süddeutschland fielen reihenweise alle Fernzüge aus. Darum stand bereits vor der Abfahrt fest: „Der Weg ist das Ziel!“ Getreu diesem Motto schlängelte man sich mit dem Regional- und Schienenersatzverkehr Stück für Stück gen Süddeutschland und konnte mit viel Geduld und Gelassenheit nach elf Stunden Fahrt im Hostel in München Laim ankommen.

Dabei ist hervorzuheben, dass sowohl von den Schülerinnen und Schülern als auch von den Lehrkräften die Situation mit Gelassenheit hingenommen wurde und die Stimmung keinerlei Trübung erlitt.

Nach dem Abendessen folgte nach diesem aufregenden Tag schließlich das verdiente Bett.

Am folgenden Tag besuchten wir am Morgen die Allianz-Arena in München. Während der interessanten Führung mit überraschenden Details über die Kosten der Logenplätze sorgte auch die Größe der Anzeigetafeln im Stadion von fast 200 m2 für staunende Gesichter. Der wichtigste Fakt - welcher von unserem Guide des Öfteren erwähnt wurde - ist, dass das Stadion auf jeden Fall immer ausverkauft sei. Zum Ende der Führung durften wir auf der Ersatzbank der Gäste Platz nehmen, wobei uns bewusst wurde, dass hier bereits Stars wie Lionel Messi oder auch Cristiano Ronaldo gesessen haben.

Im Anschluss an die Allianz-Arena-Tour fuhren wir in die Münchner Innenstadt. Am Marienplatz angekommen, konnten die Schülerinnen und Schüler zwei Stunden in Kleingruppen frei durch die Innenstadt laufen, etwas shoppen und essen.

Danach stand ein Stadtrundgang auf dem Programm. Dabei wurde uns die Geschichte Münchens erläutert. Die Entstehung der doch recht jungen Stadt auf der Handelsroute für Salz und Wein, sowie die stetige Vergrößerung und Umstrukturierung der Stadt aufgrund des Wachstums im Laufe der Jahrhunderte, wurde visuell durch Karten und Bilder verdeutlicht. Der Besuch des Viktualienmarktes mit den regionalen Geschäften und vor allem der vielen Metzger mit den frischen „Leberkassemmeln“ wird in Erinnerung bleiben.

Nach der Rückfahrt zum Hostel mit U- und S-Bahn folgte das Abendessen und anschließend noch etwas Freizeit, bis die Nachtruhe anbrach und es zu Bett ging.

Am Mittwochmorgen folgte nach dem reichhaltigen Frühstücksbüffet die Fahrt zur Bavaria Filmstadt in Grünwald, etwas außerhalb von München. Vor Ort wurden einige renommierte Filme, wie der Oldie „Das Boot“ oder neuere Verfilmungen wie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Fack Ju Göhte“ und „Chantal im Märchenland“, gedreht.

Während der Führung durften wir einzelne Szenen aus verschiedenen Filmen oder Serien selbst nachstellen und unsere schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Darüber hinaus konnten wir die Kulissen einiger bekannter Filme bestaunen und hautnah erleben. Bei den Schülerinnen und Schülern hinterließ die Führung vor Ort einen bleibenden Eindruck. Das Highlight in der Bavaria Filmstadt war der zehnminütige Film aus „Moglis Dschungelabenteuer“ im dortigen 4D-Kino. Dabei wurden wir bei dem Wettrennen von Mogli und Baghira ordentlich durchgeschüttelt.  

Darauffolgend fuhren wir erneut in die Münchner Innenstadt, wobei eine zweistündige Freizeit für Essen, Shoppen und das Kennenlernen der Stadt genutzt wurde.

Für den letzten Programmpunkt der Klassenfahrt ging es hoch hinaus. Die halbstündige Fahrt mit dem Münchener Riesenrad „Umadum“ sorgte bei einigen ob der 80 Metern Höhe für zittrige Knie. Doch dafür wurden wir mit der großartigen Aussicht über ganz München belohnt.

Nach dem Abendessen war der Abend zur freien Gestaltung verfügbar.

Am nächsten Tag ging es schließlich nach einer schönen und ereignisreichen Klassenfahrt, die allen noch in Erinnerung bleiben wird, mit der Zugfahrt nach Hemsbach zu Ende.

S. Häfner & L. Buchner  

Am Altstadtlauf Hemsbach nahmen auch in diesem Jahr wieder mehrere Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrerstaffel erfolgreich teil.

Unsere beiden 6. Klassen haben in Neckarzimmern eine spannende Klassenfahrt erlebt. Hier gab es erlebnispädagogische sowie teambildende Aufgaben zu lösen, viele Spiele wurden gespielt, eine Burg besichtigt und die Experimenta besucht.

Sich auf der Vocatium über verschiedene Berufe zu informieren hat den Schülerinnen und Schülern unserer 9. Klassen auch in diesem Jahr wieder sehr dabei geholfen sich über ihre beruflichen Zukunftspläne etwas klarer zu werden.

Zum Abschluss der Einheit „Reptilien“ im BNT-Unterricht hat die Klasse 5b Besuch von der Landschildkröte Peter von Frau Fändrich bekommen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit Peter aus nächster Nähe zu betrachten und eine Bleistiftzeichnung von ihm anzufertigen. Dabei war Peter ziemlich neugierig und hat die Zeichnungen ganz genau unter die Lupe genommen.

Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler in Gruppen die wichtigsten Fakten über die Landschildkröten und ihre Haltung erarbeitet und anschließend der Klasse präsentiert. Dabei ging es um die Nahrung, die Unterbringung im Freigehege, die Überwinterung, die Fortpflanzung und die Wasserversorgung.

Aber die hautnahe Begegnung mit Peter war natürlich das Highlight!

Zum ZeitungsartikelHerunterladen

Im Rahmen des Volleyball-Landesverbands Württemberg fand an unserer Schule ein sportlicher AOK Aktionstag statt, der dem Volleyball gewidmet war. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 hatten die Gelegenheit, ihre Begeisterung für die Sportart Volleyball zu teilen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Unter der Leitung von Herrn Blecher, vom TG Laudenbach, konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten in verschiedenen Übungen verbessern und optimieren. Ein besonderer Dank gilt Herrn Blecher, der diesen Tag mit seinem Einsatz und seiner Leidenschaft für Volleyball möglich gemacht hat. Mit dem Erfolg dieses Aktionstags Volleyball blicken wir mit Vorfreude auf weitere sportliche Veranstaltungen.

Schüler*innen mit der größten Leistungssteigerung:

Klasse 5a: Sophie H.

Klasse 6a: Erik P.

Klasse 6b: Bastian S.

Klasse 7a: Rohjat Ö.

Klasse 7b: Ryan K. (nicht auf dem Bild)

Klasse 8a: Shawn V.

Klasse 8b: Yesna Y.

Klasse 8c: Hannes W.

Klasse 9a: Tobias J.

Klasse 9b: Anna B.

Copyright 2022. Made by montaweb
Carl-Engler-Realschule Hemsbach
Silcherweg 8
69502 Hemsbach
Telefon: +49 6201 7691
Fax: + 49 6201 477357
crossmenu